Nje Guten Tag, und auf Wiedersehen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Woran Beethoven gestorben is

Mit Blogeinträgen ist das ja immer so eine Sache. Ursprünglich war der/das "blog" ja tatsächlich ein Internet-Tagebuch, und nur so ganz Privilegierte (Wie z.B Edelnutten..) haben diesen Service für sich genutzt. Und heute, Web 2.0. man! Jeder Asi hat ein blog, und wenn nich das, dann wenigstens doch myspace. Naja, wie auch immer, dachte es, nun zum heutigen Wissen.

Neulich im Musikunterricht wollte ein gewisser Dr. R. die zweifellosen körperlichen Leiden Ludwig van Beethovens nicht anerkennen. Berichtigt wurde ich, er sei doch taub gewesen, was wiederum ganz klar ein seelisches Leiden sei, aufgrund dessen er auch das Heiligenstädter Testament, seine 3.Symphonie, verfasst hat.
Beethoven litt unter einer Spätsyphilis, Leberzirrhose, Diarrhoe, Darmkoliken etc. Die Leberverkleinerung rührtt also von seinem unglaublichen Alkoholgenuss her, (Beethoven starb 1827; ab '25 hat er nochmal richtig reingehauen, zum Thema Konsum: s. viceland.com). Auf jeden Fall rührte sein chronisch fortschreitendes, schlechtes Gehör wahrscheinlich von der Syphilis her, die damals eine richtige Trendkrankheit war. Und was heute die Globuli, das warn da eben Heilbäder en masse. Wie auch immer, die Moral von der Geschicht lautet: Osteogenesis Imperfekta, ein teilweise verknöcherter Gehörgang. Zwar werden auch noch andere Faktoren der Ursache Beethovens Leidens in Betracht gezogen, jedoch konnten diese nicht eindeutig belegt werden.
Achso.
8.12.06 18:51
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(10.12.06 13:15)
wayne? :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen